Sichern Sie sich Fördermittel für Ihre Vorhaben

Der Gesetzgeber stellt für Unternehmen zahlreiche Fördermittel aus nationalen und europäischen Töpfen zur Verfügung. Dabei handelt es sich oft um Zuschüsse, die nicht zurückbezahlt werden müssen und somit ein attraktives Finanzierungsinstrument für Selbstständige und Unternehmen darstellen. Gefördert werden Innovationsprojekte wie die Digitalisierung, aber auch bestimmte Branchen wie die Landwirtschaft oder der Tourismus. Die Beantragung solcher Fördermittel beginnt jedoch zunächst mit der Recherche geeigneter Programme, welche bereits zu einer echten Herausforderung für Interessenten werden kann.

Ein geübter Durchblick und kompetente Hilfe sind hierbei viel wert. Diese gibt es unter anderem in Form von Fördermittelberatungen. Deren Experten helfen nicht nur bei der Suche passender Angebote, sondern unterstützen auch bei der Beantragung von Fördermitteln. So können Neugründer und Unternehmen schnell geeignete Programme ausfindig machen und die damit verbundenen Förderinstrumente nutzen. Oftmals können 30 – 50 % der Projektkosten durch Fördermittel erstattet werden

Hier gelangen Sie zum kostenfreien Fördermittelcheck

Der Gesetzgeber hat ein Interesse daran, dass der Wirtschafts¬standort Deutschland innovative Produkte und Unter¬nehmen hervorbringt. Deshalb werden Innovationen, wie z.B. im Bereich der Digitalisierung, staatlich bezuschusst.

Investitionen in Umwelt¬schutz und Nach¬haltigkeit sind möglicherweise förderfähig. z.B. die Umrüstung auf erneuerbare Energie¬quellen wie Photovoltaik oder Solarthermie.

Wer sein eigenes Unter¬nehmen gerade erst aufbaut weiß, dass in der Gründungs-phase oft der größe Kapitalbedarf entsteht. Hier können Fördermittel eine attraktive Alternative zum Firmenkredit sein.

[Kontakt]